fbpx
Alpensalz

AlpensalzAktualisiert: 02.09.2019

Verwendung in der Naturheilkunde

Salz (Kochsalz, Natriumchlorid) ist ein lebensnotwendiges Mineral, das im Zusammenspiel mit Kalium für den osmotischen Druck des Blutes sorgt. Salz beeinflusst somit den Blutdruck. Salz dient in vielen Lebensmittel als ein natürlicher Konservierungsstoff und schützt vor unerwünschten, schädlichen Bakterien. Weiter ist Salz unter anderem zuständig für die Produktion der Magensäure. Diese spielt eine ungemein wichtige Rolle bei der Andauung und der Desinfektion des ankommenden Speisebreis im Magen. Das österreichische Alpensalz ist ein Salz hoher Qualität und nicht zu vergleichen mit herkömmlichen Speisesalzen.

 

Inhaltsstoffe

Das österreichische Alpensalz ist ein rot-braunes Steinsalz und enthält nebst dem Speisesalzmineral Natriumchlorid (87.3%) noch weitere Mineralien wie  Sulfat, Schwefel, Calcium, Magnesium und Kalium. Somit unterscheidet sich dieses naturbelassene Salz von industriell raffinierten Salzen, welche meist aus 99% Natriumchlorid bestehen. Diese können Feuchtigkeitsbinder oder Antiklumpmittel enthalten.

Rechtlicher Hinweis:

Bei NEOMAI biotic® handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, nicht um ein Heil- oder Arzneimittel. Die Anwendungsgebiete in der Naturheilkunde einzelner Inhaltsstoffe dienen der Information und ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Mediziner oder Heilpraktiker. 

close
Ferma Suisse

Newsletter abonnieren

Erhalte exklusive Angebote & Gesundheitstipps
Neue Email-Absender landen oft im Spam-Ordner.
Bitte prüfe deinen Spam-Ordner, falls du keine Newsletter-Bestätigung bekommst.
Newsletter-Abmeldung jederzeit möglich!
Translate »