fbpx

Verzehrempfehlung - Einnahme von NEOMAI biotic®

 

Damit möglichst viele Mikroorganismen und Nährstoffe den Körper erreichen, befolgen Sie bitte die 3 Schritte der Verzehrempfehlung:

 

1

 

 

Vor der Einnahme von NEOMAI biotic® ein Glas Wasser auf nüchternen Magen trinken. Das Produkt auf nüchternen Magen einnehmen, sprich mindestens 15 Minuten Abstand vor einer Mahlzeit oder 1.5h nach einer Mahlzeit.

 

2

 

 

2x täglich 12.5ml oder 1x täglich 25ml NEOMAI biotic® einnehmen. Pur oder verdünnt mit Wasser. Wer den Geschmack nicht mag, kann es auch mit Saft (z.B. Multifruchtsaft, Karottensaft) verdünnt einnehmen. Die erste Einnahme empfehlen wir morgens nach dem Aufstehen.

 

3

 

 

NEOMAI biotic® für mindestens 15 Sekunden im Mund behalten, damit die Mundschleimhäute einen wichtigen Teil der Wirkstoffe aufnehmen können.

 

Empfohlene Wasserzufuhr
Um die Darmtätigkeit zu erleichtern, ist eine ausreichende, tägliche Wasserzufuhr sehr wichtig. Wir empfehlen 2 bis 2.5 Liter Mineralwasser, über den Tag verteilt bei einem Körpergewicht zwischen 55 und 75kg. Und 3 bis 3.5 Liter Mineralwasser, über den Tag verteilt bei einem Körpergewicht zwischen 80 und 100kg.

Empfohlene Einnahmedauer
NEOMAI biotic® kann mehrmals pro Jahr eingenommen werden. Wir empfehlen eine Einnahmedauer von 9 Wochen (Entspricht 3 Flaschen) mit einer anschliessenden Einnahmepause von 4 Wochen.

 

 

Aufbewahrung und Lagerung

Achten Sie insbesondere in den Sommermonaten auf eine kühle Lagerung bei Ihnen Zuhause!
NEOMAI biotic® unter 21° C lagern, damit eine Nachgärung in der Flasche verhindert wird. Nach dem Öffnen im Kühlschrank bei 4° C bis 8 °C aufbewahren.
Um die Frische zu gewährleisten wird das Produkt mit einem Kühlelement versendet. Wird das Produkt bei Temperaturen über 21 Grad gelagert wird der natürliche Gärungsvorgang beschleunigt, was den Geschmack negativ beeinflussen kann. Die Wirkung und Haltbarkeit des Produktes bleibt jedoch weiterhin vollständig erhalten.

Nach dem Öffnen innert 5 Wochen verbrauchen. Da es sich um ein naturbelassenes Produkt handelt, findet eine Teilung der Inhaltsstoffe in der Flasche statt. Bodensatz, Trübung und Flockenbildung (Gerbstoff-Proteinverbindungen) sind natürlich und unbedenklich. Das Produkt vor dem Gebrauch auf den Kopf drehen oder leicht schütteln. Durch eine natürliche Kohlensäurebildung kann ein leichter Überdruck in der Flasche entstehen. Achten Sie darauf das Produkt behutsam zu öffnen. Nicht direkt aus der Flasche trinken. Die Flasche immer gut verschlossen halten. Zuviel Sauerstoff schwächt die Milchsäurebakterien.

Tipp

Leiden Sie am Hefepilz Candida albicans ist es ratsam, ein biologisches Kokosöl zusammen mit Oregano-Öl zur Pilzbekämpfung einzunehmen (2 x täglich 1 Teelöffel mit je 1 Tropfen Oregano-Öl). Das Oregano-Öl nie alleine einnehmen, da es sehr stark im Mund brennt. Immer gleichzeitig mit Kokosöl. Um dem Candida den Nährboden zu entziehen auf zuckerhaltige Lebensmittel (mindestens 3 Monate) zu verzichten oder diese zumindest zu reduzieren. Es wird in dieser Zeit eine Ernährung mit viel Gemüse und wenig Fleisch, Eier und Fisch empfohlen. Gleichzeitig hilft die Zufuhr von probiotischen Bakterien, die als gute Gegenspieler im Darm wirken und helfen den Pilz zurückzudrängen.

Was sich ebenfalls gegen Pilzbefall bewährt ist Knoblauch, Apfelessig, Granatapfel, Grapefruitkernextrakte, Zimt, Kümmel und scharfe Gewürze wie z.B. Chili, Ingwer oder Kurkuma.

close
Ferma Suisse

Newsletter abonnieren

Erhalte exklusive Angebote & Gesundheitstipps
Abmeldung jederzeit möglich